UnternehmenServiceProdukteKundencenterJobsKontakt
Portion2Pack – VEMAG bringt das Füllen, Portionieren und Verpacken auf eine einfache Formel
Deutsch

Perfekte Rohwurstprodukte dank intensivem Vakuumeinsatz und gleichmäßiger Zerkleinerung

Rohwurst mit einer intensiven Fleischfarbe und einem porenfreien Anschnitt wirkt attraktiv auf Konsumenten.

Um diese Attribute für eine hohe Produktqualität zu unterstützen, hat VEMAG ein Vakuumsystem entwickelt, das durch zwei getrennte Vakuumbereiche einen intensiveren Vakuumangriff bei kompakten Rohwurstbräten zulässt. Wolfen, Trennen und Füllen in einem Produktionsprozess unterstützt die optimale Rohwurstherstellung.

Eine intensive Fleischfarbe, eine gleichmäßige Verteilung von Magerfleisch und Speck, ein porenfreier Anschnitt bei Wurstwaren – nur was auf den ersten Blick einladend und appetitlich wirkt, findet auch den Weg zum Verbraucher. Für den Hersteller ist entscheidend, dass er die gleichbleibend hohe, einheitliche Qualität seiner Produkte durch beste Reproduzierbarkeit der Prozesse sicherstellt – und das bei größtmöglicher Wirtschaftlichkeit.

Intensiverer Vakuumangriff verringert den Sauerstoffeinfluss
Der Sauerstoff aus der Luft nimmt einen wesentlichen Einfluss auf die Farbausprägung und Farbhaltung von Rohwurstprodukten. Um kompakte Rohwurstbräte noch intensiver entlüften zu können und damit noch mehr Sauerstoff zu entfernen, um die Ausbildung von Grauwerten zu verhindern, weist das Maschinenkonzept von VEMAG zwei getrennte Vakuumbereiche auf, die unabhängig voneinander gesteuert werden und somit optimal auf das Füllgut abzustimmen sind. Neben dem bisher in den VEMAG Füllmaschinen üblichen Vakuumsystem am Förderelement bieten einige Maschinentypen mit dem Total Vacuum Prinzip TVS149 einen Vakuumtrichter anstatt eines offenen Trichters an. Dieser Vakuumtrichter ist mit einem Vorratsbehälter verbunden, aus dem die Masse über eine Rohrverbindung eingesaugt wird. Durch den geschlossenen Trichter der Füllmaschine kann nun das Füllgut während des Füllprozesses länger unter Vakuum gehalten werden.

Diese zusätzliche Zeit unter Vakuum intensiviert in Summe die entlüftende Wirkung deutlich, weil durch die Zuführungsbewegungen im Trichter die im Füllgut vorhandenen Lufteinschlüsse immer wieder in den Angriffsbereich gebracht und abgezogen werden.

 

Total Vacuum System - TVS149

Wolfen, Trennen und Füllen – all in one!
Über die Förderkurve transportiert die Füllmaschine gleichzeitig das vorzerkleinerte und mit den Zutaten verfeinerte Produkt und dient somit als Antrieb für die VEMAG Füllwolftechnologie. Alleinstellungsmerkmal dieser innovativen Lösung ist die geradlinige Produktführung des Füllguts durch die Messer und Lochscheiben des Wolf-Vorsatzes. Dieser gerade und direkte Produktstrom verhindert Toträume und Transportverluste, getreu dem Motto „First in First out“.

Durch das Wolfen auf finale Körnungsgröße im Verlauf des Füllprozesses werden empfindliche Rohwurstprodukte mit maximaler Produktschonung abgefüllt. Die Partikelstruktur weist eine äußerst regelmäßige Verteilung auf und das System garantiert ein klares Schnittbild, mit sauberer Trennung von Mager- und Fettpartikeln, ohne jegliche Verschmierung.

Beim Füllwolf-Prozess können der VEMAG Trennwolf982, in Kombination mit HP20E und HP30E, sowie Trennwolf983, in Kombination mit XP2, eingesetzt werden. Eine Erweiterung dieser Füllwolftechnologie ist durch den Einsatz eines Separators möglich. Dabei werden unerwünschte Partikel wie Knorpel oder Knochensplitter zuverlässig und unmittelbar vor dem Eintritt in die zu füllende Wursthülle separiert, sodass ein einwandfreies Endprodukt entsteht. Ein weiterer erheblicher Qualitätsvorteil.

HPE Serie mit und ohne Total Vacuum System erhältlich

HP20E
TVS HP30E
XP2

Kontinuierliche Zuführung verbessert die Produktivität
Der dem Vakuumtrichter vorgelagerte Vorratsbehälter erhöht die Pufferkapazität für abzufüllendes Material deutlich. Ein Füllstandsensor im Vakuumtrichter überwacht die Füllhöhe kontinuierlich und beschickt den Trichter vollautomatisch durch den optionalen Vorratsbehälter, sobald der Füllstand unter die vorgegebene Grenze gesunken ist. So kann auf einfache Weise eine nahezu unterbrechungsfreie Produktion gewährleistet werden.

Eine sehr effiziente Erweiterung der Füllmaschine besteht in der Verwendung der VEMAG Füllwolftechnologie zum direkten Wolfen und Trennen während des Füllprozesses. Die Verbindung dieser beiden Technologien bringt grade bei Rohwurst viele Vorteile, die Qualität im Aussehen, Geschmack und Mundgefühl einer Ware deutlich zu verbessern.

Für das Total Vacuum System stehen alle HPE- und XP-Füllmaschinen als Basis zur Auswahl. Je nachdem, wie viel Kraft und Förderleistung eine Anwendung benötigt, kommen VEMAG HP20E, HP30E sowie XP2, die leistungsstärkste Maschine im Markt, ins Spiel.

 

Neuer Messertrennsatz für mehr Effektivität und Wirtschaftlichkeit

VEMAG bietet für das zuverlässige konstante Separieren einen neuartigen Messersatz für eine besonders wirtschaftliche und effektive Trennung fester Partikel und unerwünschter Bestandteile. Im Rahmen einer unabhängigen wissenschaftlichen Untersuchung wurde nachgewiesen, dass der VEMAG Trennwolf982 in Verbindung mit dem Separator813 unter Verwendung eines neu entwickelten Trennmessers erheblich verbesserte Separationsergebnisse hervorbringt. Dabei wird das ungewünschte Separieren von roten Fleischanteilen um bis zu 60% reduziert. Der Verarbeiter kann somit darauf bauen, dass zuverlässig ausschließlich Knorpel, Hartteile und andere unerwünschte Partikel aussortiert werden. Eine weitere VEMAG Innovation und ein weiterer Meilenstein in der qualitativen Verbesserung von Rohwurstprodukten.

Rohwurst

Frische grobe Bratwurst

Hackfleisch und Patties